Language / Sprache flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa flagge-deutschland     

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Bitte stimmen Sie dem Gebrauch zu oder ändern Sie ihre Browsereinstellung.

Verstanden

Kremierung

amy sw2
"Der letzte Weg"
 

Vielen Menschen ist ihr Haustier jahrelang ein treuer Begleiter und Partner. Und doch kommt der Tag, an dem es gilt, von diesem treuen Freund Abschied zu nehmen. Von vielen Tierhaltern wird diese Tatsache verdrängt und plötzlich steht man vor der Frage:


Was soll mit den sterblichen Überresten
des geliebten Haustieres geschehen?

 

Oft bleibt nur die Möglichkeit, das tote Tier über seinen Tierarzt „entsorgen“ zu lassen. Dies bedeutet, dass es in eine Tierkörperverwertungsanlage kommt. Diese Alternative stößt bei immer mehr Tierhaltern und Tierärzten auf Ablehnung, denn für viele Tierhalter ist es unvorstellbar, ihre geliebte Katze, ihren treuen Hund oder ein anderes liebgewonnenes Haustier zusammen mit Schlachtabfällen, notgeschlachteten und überfahrenen Tieren zu Tiermehl „verwerten“ zu lassen.

Die Möglichkeit des Vergrabens im eigenen Garten kommt aufgrund gesetzlicher Auflagen und aus hygienischen Gründen, die Bestattung auf einem der wenigen genehmigten Kleintierfriedhöfe aus Kostengründen ebenso selten in Frage.

 

Welche Alternative bleibt nun dem Tierhalter,
seinen treuen Begleiter auf würdevolle Weise zu bestatten?

 

 
Es gibt zwei Möglichkeiten der Kremierung

Bei der Einzeleinäscherung wird die Identität von Tier und Asche mit absoluter Zuverlässigkeit zugesichert. Schon bei der Entgegennahme (selbstverständlich können Sie Ihr Tier selbst zu uns bringen) bzw. Abholung erhält Ihr Tier einen Nummernstein zugeordnet, der es bis zur Übergabe der Asche begleitet. Er ist im Begleitpapier ebenso aufgeführt wie bei der Aufbewahrung im Kühlraum oder danach im Behältnis der Asche. Sie finden die Begleitnummer auch wieder auf dem Kremierungszertifikat, das Ihnen die genauen Daten der Einäscherung ausweist.

Sie haben die Möglichkeit, im Abschiedsraum Ihr Tier nochmals zu sehen und Abschied zu nehmen. (Das Betreten der eigentlichen Betriebsräume/Verbrennungsanlage ist leider behördlich untersagt.) Während der anschließenden Kremierung stehen Ihnen unsere Räumlichkeiten und unsere Mitarbeiter zur Verfügung. Da unser Krematorium direkt am Ufer des Neckars liegt, können Sie die Wartezeit auch mit einem Spaziergang überbrücken.

 

 Tieba abschiedsraum    

Bei der Einfachen Kremierung werden, abweichend von der Einzelkremierung, mehrere Tiere zugleich eingeäschert. Diese Asche wird auf Wunsch in einem Gemeinschaftsgrab beigesetzt. Alle Tiere, die bei uns unter der Bezeichnung "Einfache Kremierung" eingeäschert werden, werden in einem dieser Urnengräber beigesetzt. Auf den Grabplatten sind Tafeln angebracht, die den Zeitraum beschreiben, aus dem die Asche der beigesetzten Tiere stammt.

6.Gemeinschaftsgrab 4 big